Zurück zum Content

Bitte ein Bild! – Aber sofort!

Ach ja,wieder mal mein Thema: Der Moment und die Ewigkeit. 

Wenn wir über Polaroid sprechen, meinen wir eigentlich Sofortbilder, denn längst ist Polaroid zum Gattungsnamen für dieses Genre der Fotografie geworden. Und seit einiger Zeit erlebt dieses Genre  auch wieder einen Boom. Fuji hat mit seinen Instax-Kameras diesen Trend aufgegriffen und eine Reihe von unterschiedlichen Sofortbild-Kameras auf den Markt gebracht.   

Eine Fuji Instax Wide 300 gehörte bereits seit einiger Zeit fest zu unserer Familie. In den letzten beiden Jahren wuchsen die Kamera (unterwegs immer in einer individuellen Designtasche aus altem Feuerwehrschlauch liebevoll gearbeitet von pirate business) und meine Frau  zu einem beinahe unzertrennlichen Team zusammen.  Sie „schleppte“ das nicht gerade handliche Teil überall mit hin. Oft liebevoll belächelt. Heute bin ich dankbar dafür.       

Ich mag den Look der Bilder.Ich liebe auch die Atmosphäre und die Stimmung, die sich breit macht, wenn  die Kamera herausgeholt wird und sich der Moment für das Foto findet. Emotionale Momente, die direkt aus der Kamera purzeln, herumgereicht und bestaunt, diskutiert und -manchmal- auch belächelt werden. 

Momente, die im Augenblick des Geschehens zur Ewigkeit werden –

Beinahe unbemerkt, im besten Sinne beiläufig und niemals aufdringlich, ist so im Laufe der Zeit ein „Bilder-Buch“ entstanden.Jetzt am Ausgang dieses Winters rückblickend betrachtet stelle ich fest, es ist ein „Lebens-Buch“. Zeitlose Augenblicke eingefangen in einer Zeit, die für eine Familie oft schwer und schwierig waren. Augenblicke, die nun in diesen Bildern ihre Geschichte erzählen. Und darüber bin ich dankbar. Fotografien können keine größere Aufgabe erfüllen, als Erinnerungen wach zu halten. Denn darum geht es… Immer und immer wieder (wie schon hier oder auch hier beschrieben). 

Aber was wären ein Berg von gedruckten Fotos, wenn man sie nicht geeignet aufbewahren und präsentieren kann. Kein leichtes Unterfangen, da das Format der „Instax- wide-Fotos“ sich jedem bekannten DIN-Format widersetzen. Und gut, dass es Menschen mit einem „Händchen“ für Papier und Design gibt, die darüber hinaus auch noch über die Portion Kreativität und Inspiration verfügen. Unsere Lösung ist einzigartig und fantastisch!

Aber: für jedermann machbar. Also, wer einen individuellen Aufbewahrungsort für seine Prints sucht (im übrigen gilt das nicht nur für Fotos aus der Instax), schaut doch mal hier:  Pappelapier oder Kathrinspapier   – Sie arbeiten gerne miteinander und sind jederzeit gut für tolle Ideen aus Papier und Pappe. Nicht nur für Alben!

Unser Album ist jedenfalls gelungen. Ein Hort der Erinnerungen, den wir gerade jetzt gut gebrauchen können. … den wir immer gebrauchen können…  

         

9 Comments

  1. Wunderbar…ja, Augenblicke festhalten…Erinnerungen wach halten…als Prints, als Sofortbilder…unschlagbar! ❤

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Genau… Jeden Augenblick… aber auch jeden!

  2. das ist toll. das war gerade eine schöne inspiration, ich glaube, sowas möchte ich für meine hochzeit machen. danke für den tipp. und ich wünsche dir viel schöne erinnerungen, die beim betrachten nicht zu sehr weh tun!

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Ich habe tatsächlich schon auf Hochzeiten damit fotografiert. Und es war jedes Mal der „Burner“
      Lg,
      Werner

  3. Bei mir steht seit ein paar Monaten schon eine Lomo Automat herum, für die ich irgendwie noch keine richtig zündende Idee hatte: da ist sie!

    Wunderbar., geht gleich los! Das ist dann Projekt elf…
    LG
    Katrin

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Nur kein Stress…. Diese kleinen analogen Sofortbilder haben ja gerade dann Charme, wenn es stressfrei ist..
      Alles Liebe!
      Werner

  4. Du hältst eine ganz besondere Kostbarkeit in deinen Händen. Schön, dass diese Bilder einen so schönen Rahmen bekommen haben.

    LG, Conny

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Eine Kostbarkeit. Ja das ist für uns!
      Lg,
      Werner

  5. Sag ich doch: ein Foto ist erst ein Foto wenn man es in der Hand hält oder an der Wand hängt!

    Liebe Grüße, Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: