Zum Inhalt springen

Heimat ist ein Gefühl 8 – Die Sache mit der Familie

Wann immer ich…

…in den letzten Monaten über „Heimat“ nachdenke: am Ende lande ich irgendwann immer bei der „Familie“. – Familie: ein ganz besonderer Ort. Einer der  wenigen Orte, an dem wir so sein können wie wir sind. Vielleicht sogar der einzige Ort. Hier kennt man sich. Hier ist man. EInfach so. Ein Intimer Ort. Aber gerade weil er so intim, ist es ein besonders verletzlicher und darum zu schützender Raum. Hier laufen alle Fäden des täglichen Lebens zusammen. Eine Keimzelle unserer Gesellschaft. Das wissen wir, daher haben die Väter unseres Grundgesetzes sie unter besonderen Schutz gestellt.

Familien werden  vertrieben, auseinandergerissen, zerstört. Familien müssen vor Hunger und Tod fliehen. Dieser  intime und verletzbare Raum macht aber auch vor Staatsgrenzen nicht halt. Unabhängig von jeder Religion und Staatsbürgerschaft, bleibt eine Familie stets (und vor allem) eine Familie.

Doch besorgte Menschen bei uns sorgen sich um das Staatswesen und wir reden deshalb über die Schließung von Grenzen und regeln bürokratisch den Familiennachzug geflüchteter Menschen. Längst scheint der Staat und die Nation wichtiger zu sein, als die Menschen (und Familien) die darin leben.

Dabei kann Heimat nur das werden, was mir ans Herz wächst, wo ich sicher bin und wo meine Familie ist.

3 Kommentare

  1. Stefanie Stefanie

    Ja, so ist es….und Mütter sind “ die Wiege der Welt “ habe ich neulich von einem weisen Mann vernommen. Schöne Gedanken und Fotos sind das, lieber Werner.

  2. Deine Gedanken in diesem Beitrag teile ich zu 100%. Die Bilder passen sehr gut dazu und das zweite Bild finde ich, ist assergewoehnlich und sehr gut komponiert.
    LG, Conny

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Danke Conny. Das zweite Bild ist tatsächlich ein Schnappschuss. Das sind ja often die besten 🙂
      Lg,
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: