Zurück zum Content

In Pfützen

April…

…und es regnet. Doch nur für einen Augenblick. Große, schwergewichtige und dunkle Wolken ziehen im wilden Tempo über mich hinweg. Sie malen wilde Figuren in den schon wieder blau werdenen Himmel. Erste Sonnenstrahlen zeichnen starke Kontraste   in die Schluchten zwischen den Häusern entlang der Warschauer Allee und die großen Pfützen auf dem buckligen Gehwegen ziehen Kinder, an den Händen ihrer Eltern magisch an. Es ist bunt. Der Wind bringt eine Ahnung von Frühling mit. Ich mache meine Jacke ein Stück weiter auf.

Doch nicht zu weit. Dort hinten ziehen bereits die nächsten Wolken auf.

In Pfützen--2

10 Comments

  1. Schöne Pfützen! Und ja ja, der April macht was er will. Aber noch ein paar Tage und husch ist der Mai gekommen. Ob das Wetter allerdings besser wird? Nun ja, der Regen wird wärmer. 😉

    LG, Gerd

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      .. Der Regen wärmer und die Bäume grüner… Das allein macht das Wetter erträglicher.
      Lg,
      Werner

  2. Hallo Werner,
    toll, deine Pfützenfotos!
    Bei uns war es bis vor einigen Tagen eher schon zu trocken (für die Pflanzen, nicht für die Menschen :D), dafür regnet es heute fast den ganzen Tag…ich mag den Frühling übrigens viel lieber als den Sommer!
    LG, Netty

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Ich bin auch ein Fan des Frühlings, wenn die Tage endlich länger und die Welt farbiger wird. – Das ist komplett meins 🙂
      Lg,
      Werner

  3. Regen- und Pfützenbilder mag ich auch sehr, das Wetter aktuell weniger. Selbst wenn es sonnig ist, ist es einfach noch sehr kalt und lädt noch nicht oft genug zum Verweilen auf einer Bank ein, aber das kommt hoffentlich bald.

    LG, Conny

  4. Moin Werner,
    Pfützen find ich auch klasse, sie erlauben in der Fotografie ein schönes Spiel mit Perspektive, Licht und Reflexionen. Gerade stetig wechselnde Lichtverhältnisse lassen oft die Ideen explodieren. Mir gefällt aber auch die Art der Freistellung in Deinen Bildern. Bokeh ist was feines 🙂
    LG kiki

  5. Hi Werner,
    wir hatten ja heute schon das Thema monochrome oder Farbe. – Zwei Bilder von dir die ich sehr mag. Pfützenbilder so wie so. Doch wenn ich recht überlege, fällt mir kaum ein farbiges Pfützenbild ein, dass ich mal irgendwo gesehen haben könnte. Ich stell mir gerade vor wie dein Bild wohl in s/w aussieht. Es könnte sein, dass es viel mehr gehetzt oder aggressiv wirken würde. So, in Farbe, hat es auf jeden Fall was leichtes und temporeiches.

    LG, Markus

  6. Ich mag das erste Bild sehr. Sonne und Regen im Einklang. helles Leben und etwas usseliger Dreck. Spiegelung und Bewegung. So hat auch das Wetter gerade im April seine aufregenden Wechsel. Ist doch sonst auch irgendwie langweilig…

  7. …und im Mai geht es fast genau so weiter, nur ein kleines bisschen wärmer….

  8. toll!!! eine wundervolle bild-text-kombi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: