Zurück zum Content

Mit Sicherheit

Wir reden viel über Sicherheit dieser Tage:

Wir reden über die  NSA und Nachrichtendienste insgesamt. (es ist wie beim Hütchen-Spiel). Wir reden über die Sicherheit im Internet und wir reden über die Sicherheit im öffentlichem Raum: Bahnhöfe und Flughäfen werden  zu Unsicherheitsfaktoren. Und überwacht werden sie wie Hochsicherheitstrakte. Unsere Telefone werden abgehört und unsere Mails werden mitgelesen.

Dennoch verhindert letztlich nichts wirksam den Abschuss von Flugzeugen, das Abschlachten von Menschen in Bürgerkriegen, das Beschneiden ganzer Generationen von Frauen, und das Sterben von Menschen in Folge von Selbstmordattentaten.

Gegen menschliche Dummheit und Ignoranz hilft dauerhaft nur Aufklärung und Bildung. Aber besteht daran wirklich das große Interesse?

Das Foto ist letztes Jahr in New York entstanden: Sinnlos herumstehende Security-Leute, prägen da den einen oder anderen Straßenzug.

Den Song dazu gibt es hier: Georg Danzer „Wir werden alle überwacht“  – Schon 30 Jahre alt. Erstaunlich 🙂

 

11 Comments

  1. Ja, das Leben ist lebensgefährlich und es ist nicht schön „hin zu schauen“ was der Mensch sich und der Natur antut. Dass wir ständig überwacht werden ist dabei das kleinere Übel. Den Bezug von Überwachung zu Sicherheit sehe ich übrigens ähnlich wie der von Werbung zu Konsum.

    Bürgerkriege, ob ethnischer oder religiöser Natur gehen für gewöhnlich mit grosser Armut einher. Arme, häufig verzweifelte Menschen ohne solide Schulbildung (Ausnahme Ukraine) kann man allzu leicht manipulieren und benutzen. Doch was tun wir als westliche Gesellschaft gegen die Armut? Nichts! Wir beuten die gebeutelten Regionen noch mehr aus und deshalb wird sich sobald nichts ändern.

    Ich wünsche einen friedvollen Abend,
    Gilles

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Vielen Dank, Gilles.
      Ich will auch gar keine „großen Räder“ schwingen. Aber das eine oder andere bewegt mich. Und manchmal finde ich zu einem Gedanken ein Foto… Dann muss es raus!
      Lg,
      Werner

  2. Hi Werner, wenn der Danzer das geahnt hätte…. Um Sicherheit geht es nur in der Nebensache, die zur Hauptsache erklärt, eine breitere Akzeptanz findet. 🙁 . In diesen Zeiten mit den technischen Möglichkeiten, Facebook und anderen sozialen Netzwerken, ausführlichen öffentlichen Profilen im Internet, die für jedermann zugänglich sind, Bewegungsprofilen und Plastikgeld, erscheinen die damaligen Proteste gegen die Volkszählung geradezu lächerlich. Aber wir haben ja nichts zu verbergen…… „Schämen sollte sich jeder, der sogesehen nichts zu verbergen hat.“ (Heinz Rudolf Kunze) Den überaus lesenswerten Text kann und sollte man auch ganz lesen: http://werkzeug.heinzrudolfkunze.de/texte/texte/staatsbuergerkunde.html

    Liebe Grüße, Conny

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Hallo Conny,

      ich lächele auch noch immer über unsere Proteste zur Volkszählung in den Achtzigern. Wohl niemand hat damals geahnt, was sich 30 Jahre später abspielen wird. Der Danzer Song ist -wie ich finde – aktueller denn je. Danke für den Link. Klasse Text.
      Lg,
      Werner

  3. HF HF

    Sicherheit – da würde Fontane sagen: „Das ist ein weites Feld.“
    Sicherheit ist ist nur ein Gefühl; ob man wirklich sicher ist, kann keiner mit Sicherheit sagen – soviel ist sicher! 😉
    Der Flugzeugabschuss hat meines Erachtens mehr mit Irrsinn zu tun – wie sagte Friedrich Nietzsche: „Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes – aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.“
    In diesem Sinne – schönes Wochenende!

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Ein weites Feld… Oh ja. Und in dieses Feld werden wir manipuliert hinein geschickt und sollen dort Orientierung finden. – Danke, für deinen wirklich guten Input.
      Lg,
      Werner

  4. USA, da bist Du sicher 😉
    tolle Gedanken zum Bild, welches mir übrigens auch gut gefällt!

    LG und eine guten und sicheren Start in die Woche,
    Jörg

  5. BILDUNG ist das erste, das denke ich auch. Ich glaube auch, dass die Abschaffung des Mittelalters in den religiösen Ländern auch zum Fortschritt beitragen würde.
    Trotz aller Sicherheitsfaktoren die uns so begleiten, werden wir nie sicher vor der Dummheit ungebildeter Menschen sein. Das hören der momentanen Nachrichten kann einem Angst machen…

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      SO geht es mir auch Luiza. Genau so!
      Lg,
      Werner

  6. Hallo Werner,
    ich teile deine Gedanken zu dem Thema. Gegen Dummheit und Ignoranz anzugehen ist meiner Meinung nach ein sinnloses Unterfangen und sämtliche Überwachungs-und sonstige Maßnahmen vermitteln allerhöchstens ein trügerisches Gefühl von Sicherheit bei manchen Leuten…tolles Foto übrigens 😉
    LG und ein schönes Wochenende,
    Netty

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Hallo Netty,

      danke für deine Gedanken zum Thema. 🙂 DIr auch ein wunderschönes Wochenende!
      Lg,
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: