Zurück zum Content

Sommerabend – Part 1 – Anki

 

Zugegeben: Es war nicht wirklich Abend,und der Tag selbst versprühte nach den Hitzetagen über Pfingsten auch nicht unbedingt ein karibisches Feeling. Egal: Anki kam gerade recht (vielen Dank an Dich) für den Auftakt „Sommerabend“: ungeschminkt, spontan und „ehrlich“.

Anki_Sommerabend-005

Anki verbringt ihre Abende im Sommer:

tanzend, quatschend, chillig mit Freunden. Sie grillt gern, immer mit guter Musik und gutem Essen/Trinken 🙂

Sie hört dabei:

Bonaparte, Marteria, Clueso, Clickclickdecker, OK Kid, Frittenbude, Bloc Party, City and Colour, Maximo Park, Kings of Leon, Digitalism, Justice…

(O-Ton: „uff… da gibt’s noch so viel… Aber das sind eigentlich so gute Sommer-Garanten“)

Whats app Status (zurzeit):

„Cut the wire…. be  a bird “ (Bonaparte)

Anki_Sommerabend-024

Anki_Sommerabend-018

16 Comments

  1. Nicht schlecht 🙂
    Bild 1 ist mein Favorit, gefolgt von Bild 3. Bei den anderen Beiden fehlt mir ein wenig die Schärfe auf den Augen. Dennoch ein klasse Auftakt Deiner Reihe, bin schon auf mehr gespannt …

    LG, Jörg

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Hallo Jörg,

      danke dir:-)
      Mag sein, dass es hier und dort an Schärfe, Schnitt und Komposition etc fehlen mag. Das -so denke ich- wird auch in Zukunft so sein. Doch das nehme ich (gerne) in Kauf. Mir geht es hier um die Spontanität und die Typen. Das Bild hinter dem Bild sozusagen. Schauen wir mal, wer noch so alles voor die Linse springt, und was dabei entsteht!
      Lg,
      Werner

      • Eigentlich wollte ich hier drunter antworten, hab ich Schussel doch tatsächlich den falschen Knopf gedrückt 🙂

  2. Das Titelbild mit seiner ‚Flucht‘ gefällt mir am besten. Bei den anderen finde ich, dass die Augen nicht schön in der Brille stehen. Aber für den Schnitt, der den oberen Bogen der Augen platt macht, kannst Du ja nix. Da hat der beratende Optiker kein glückliches Augenmaß gehabt.

    Ich finde auch, dass Anki sehr natürlich rüber kommt. Allerdings verstehe ich unter ‚ungeschminkt‘ wirklich etwas anderes als Du ;-). Deutlicher Kajal, Wimperntusche, Lippenstift… fehlt eigentlich nur das Make-Up. Und dass hat Anki (beneidenswerterweise) wirklich nicht nötig.

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Ungeschminkt meint: Spontan, nichts vorbereitet – Diese Serie war zwar verabredet, aber dass es an diesem Tag, in diesem Moment passierte, war ihr nicht bekannt. Von daher: ungeschminkt 🙂
      Danke für deine Anmerkung!

      Lg,
      Werner

    • Why not 😉
      Interessant ist auf jeden Fall und die Natürlichkeit bei Portraits ist ohnehin durch nichts zu ersetzen. Ich für meinen Teil, bin im Moment diese „gestellten“ Bilder so was von satt, dass ich mich aktuell auch lieber anderen Dingen bzw. Motiven zuwende. Mal sehen wo es hinführt …

      Du solltest auf jeden Fall so weitermachen, das wird klasse – ehrlich!

      Lieben Gruß, Jörg

      • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

        Danke dir, Jörg. Und ich bin gespannt, wohin es dich treibt. Lass uns teilhaben. Ich freu mich drauf
        Lg,
        Werner

  3. HF HF

    Appetitmachender Auftakt!! Meiner Ansicht nach eine Serie, die sehr gut zum beschreibenden Text passt!
    Die formalen Kritikpunkte würde ich zurückstellen, da es nach meinem Verständnis hier um etwas anderes geht, als etwas technisch makellos umzusetzen. Andernfalls wärst Du bald mit Technikcrew und Stylisten unterwegs.
    LG, HF

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Genau so ist es. Vielen Dank für deinen Kommentar. Du machst mir Mut.
      Lg,
      Werner

  4. stefanie stefanie

    Hm, ich finde sie ist voll gestylt 🙂 aber trotzdem sehr natürlich, irgendwie. Ja, also, ich finde es sind nicht unbedingt Sommerbilder, aber davon war ja auch nicht die Rede. Eine sympathische und ehrliche Frau, das ja 😉 meint die Stefanie am Abend 🙂

  5. Da hat HF es schon gesagt: Es geht um etwas anderes und das ist dir gelungen! Super Auftakt! LG, Conny

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Genau, Conny. Du weißt, was mir am Herzen liegt. 🙂
      Lg,
      Werner

  6. Gefällt mir gut. Wirkt alles sehr authentisch. Das durchgängige Element des Wellblechs -nur als Randnotiz- passt gut als Hintergrund, egal ob als Struktur oder Kulisse. Ein schönes Projekt, was du dir da vorgenommen hast.
    Wenn man das nicht jeden Tag macht, kann man da bestimmt auch noch viel lernen. Fotografisch wie auch in der „Auseinandersetzung“ mit Menschen. Ist ja irgendwie auch eine intuitive, persönliche wie gleichermaßen professionelle Herangehensweise. Das muss ja in Einklang gebracht werden.
    Favorit ist das Tassenbild.

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Hallo Christian,
      wenn es authentisch rüberkommt, ist es gut. Das soll es sein. Nichts Gestelztes, nichts Aufgesetztes. Und ja, es geht auch um die Auseinandersetzung mit Menschen, das ist mir wirklich wichtig.
      Vielen Dank für deine Eindrücke!
      Lg,
      Werner

  7. Ups, ist mein Kommentar rausgeflogen? Vorhin meinte ich, war er noch drin.

  8. Hallo Werner,
    ich mag deine Portraits sehr, weil sie nicht so gestellt oder zu perfekt wirken…ausnahmsweise gefällt mir diesmal das farbige Foto (2.) am besten 😉 Weiter so !
    LG, Netty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: