Zum Inhalt springen

Warten auf Dunkelheit

Den ganzen Tag Regen. Mal mehr, mal weniger. Meistens aber mehr.  Erst gegen Abend stoppt das Wasser und es klart sogar ein wenig auf.

Dann eben bei Dunkelheit ein Streifzug durch die Straßen. Das hat ja auch seine Reize. 🙂

Das Foto zeigt einen Ausschnitt der Architektur der Public Library in Vancouver.

6 Kommentare

  1. NAchts ist total gut. Eigentlich entstehen beim schlechten WEtter dann die besten Bilder, aber dann bekommt man immer so kalte Finger und so schnell eine Erkältung:-)

    • pechmann pechmann

      Ach Luiza, du hast so recht.. Und es macht in der Kälte auch nicht immer Spaß!
      Lg,
      Werner

  2. Hi Werner,
    man sollte sich viel öfter Zeit für die Nacht nehmen, es lohnt sich, wie man sieht 🙂
    Liebe Grüße und eine tolle Woche, Jörg

    • pechmann pechmann

      Hallo Jörg,
      das stimmt. Aber irgendwie bekommt man (ich) oft die Kombination „Nacht/Fotografie“ gerade wegen der „Lichtlosigkeit“ nicht so hin… 🙂
      Lg,
      Werner

  3. Hi Werner, ich mag extreme Bilder wie dieses ja sehr und hier finde ich spannend, dass man mit etwas Phantasie die Büsche rechts für sitzende Menschen halten könnte. Durchblicke dieser Art sind einfach schön. LG, Conny

    • pechmann pechmann

      Ich habe auch festgestellt, dass es in der Dunkelheit einer Stadt unheimlich spannend sein kann mit der Kamera unterwegs zu sein.
      Lg,
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: