Zum Inhalt springen

Abenteurer

So ganz kurz vor dem Ende (der Adventszeit… des Jahres….), ein oder zwei Gedanken zum Mitnehmen (oder wer es lieber englisch-modern mag: “to go”) und zum Behalten.

Es tut gut, sich zwischen digitaler Hast von breaking news und permanenter Berieselung durch Wannabees und der analogen vorbereitenden Eile zum Fest, hier und da freiwillig ins Abseits zu stellen. Es dauert gar nicht so lange, und schon wird so das Leben wieder zu einem kleinen Abenteuer. Schnell stellt man fest, dass es eben nicht die großen Abenteuer wie z,B, das Reiten auf einer Haifischflosse oder die Begegnung Aug in Aug mit einem hungrigen Braunbären auf Kamtschatka ist. Nö, das Abenteuer Leben fängt vor der Haustür an. Es heißt einen willkommen in der Begegnung mit Menschen. Mal wieder ein paar Worte wechseln mit dem Nachbarn, beim Brötchen holen, der Verkäuferin ein Lächeln schenken. Dem Tag und dem Leben ins Auge schauen, so ganz ohne Netz und doppelten Boden. Lächeln. Lachen,

Werdet zum Abenteurer. Das wünsche ich Euch da draußen. Bleibt wir Ihr nicht seid!

2 Kommentare

  1. Danke für deine schönen Wünsche 🙂 Ich wünsche dir einen angenehmen zweiten Weihnachtstag und viele tolle Abenteuer im Alltäglichen. Weihnachtliche Grüße, Annette

  2. Bleibt wie Ihr nicht seid. Guter Vorsatz, lieber Werner! Ich wünsche Dir einen entspannten Jahreswechsel. Ich versuche mich an Deinen Rat zu halten 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen