Zum Inhalt springen

Zwischenstopp Marienborn

Wie oft bin ich seit 1990 auf der A2 nach Berlin gefahren..?

… Ich weiß es nicht. Unzählige Male. In all diesen Jahren auf dieser Strecke niemals gereist: nur gefahren um anzukommen. Den Blick dabei auf der Uhr..

Wie oft habe ich beim Vorbeifahren am ehemaligen Grenzübergang Helmstedt/Marienborn daran gedacht, mal rechts rauszufahren.

Erst jetzt habe ich genau das gemacht. – Es hat dann doch nur 30 Jahre gedauert.

Eine halbe Stunde deutsche Geschichte. Mit gemischten Gefühlen: Erstaunen, Verwunderung und Entsetzen. Kopfschütteln. Was für ein Aufwand!

Und ich denke: Die Gedanken waren und sind immer frei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7 Kommentare

  1. ich finde diese erinnerungsorte immer sehr beeindruckend und unheimlich zugleich… tolle stimmungsvolle und sehr bedrückende bilder.

  2. Sehr berührend, bin 43 Jahre durch diese unfassbare, unmenschliche Sperranlage gefahren, seit der Öffnung nur noch vorbei gefahren.
    Wirklich sehr beeindrucken diese Bilder zu sehen!

    • AlleAugenblicke

      Danke, Helmut. Ich selbst kenne diese Anlagen in Funktion tatsächlich nur aus Film und Fernsehen. Aber auch so “stillgelegt” wirken die Einrichtungen gruselig. Verstärkt durch die Auswirkungen des Virus: Überall stößt man auf Schilder: Kein Zutritt, wegen Corona. Bilder aus einer anderen Welt. Unheimlich.

      Liebe Grüße,
      Werner

  3. Sei gegrüßt, Werner,

    ich finde das bildlich und textlich total stark,
    und sinngemäß vor allem total übertragbar!
    Denn irgendwie hat jeder so „sein Marienborn“,
    wo man längst mal rechts raus fahren könnte…oder links.

    Herzlich,

    Dirk

    • AlleAugenblicke

      … grundsätzlich lieber “links”…. 🙂
      Du hast vollkommen recht. Diese Orte kennt wohl jeder von uns.
      Liebe Grüße,
      Werner

  4. Ich bin auch immer wieder von Neuem bedrückt wenn ich am solche Orte der Zeitgeschichte komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

%d Bloggern gefällt das: