Zum Inhalt springen

Heimat ist ein Gefühl 19 – From my point…

Notizen aus der Provinz

Wir leben in schwierigen Zeiten…. – Nein, das sage nicht ich. Das sind die Worte meines Vaters. Das war Ende 1977. Mitten im Deutschen Herbst. Ich sehe ihn noch vor mir: Zigarette rauchend, im Unterhemd, eine Flasche Bier auf dem Tisch. Im Fernsehen die “Tagesschau”, die täglich über den Terror berichtete.

Pause, Entspannung, Ruhe,

Was würde er heute sagen? Ich stelle ihn mir vor, und denke, er würde seine Worte genau so wieder wählen. Will sagen: Die Gegenwart ist immer eine Zeit, die als schwierig empfunden wird. Das andere Wort dafür ist :LEBEN.

Lifestyle, Business, Life, Urban

Und für heimatlose wie mich, also Menschen, die sich an vielen Orten und Plätzen heimisch fühlen können, gibt es in ganz schwierigen Momenten, die “innere Heimat”: Dort ist es lauschig, dort sind all die Gefühle in warmer Gesellschaft, die mich nach Hause kommen lassen: Musik, Erinnerungen, Gerüche, Bilder, Situationen, Orte. Und immer auch die Fotografie!

Und immer wenn das Leben es gerade nicht gut meint, ist das Vertrauen in diesen Ort besonders wichtig. Er ist immer da. Wie schön

Heimat, Ruhe, Entspannung
roter Mohn, Sommer, Heimat
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

3 Kommentare

  1. grade der erste absatz geht unter die haut. das ist auf den punkt gebracht.

  2. So schöne Worte. Die treffen es auch für mich genau.

  3. Anonymous

    Sehr gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen