Zum Inhalt springen

In Samt und Plüsch

Der Schwarzwald. Auch so eine Ecke Deutschlands, an der man seine Visitenkarte mal abgegeben haben sollte. Wälder, enge Straßen, Täler… Ach, was schreib ich hier. Kennt Ihr ja alles, tausendfach verfilmt und beknipst. Doch was mich tatsächlich am letzten Wochenende fasziniert hat, das war der morbide Charme, der einem in kleinen Orten immer wieder begegnet: Leere Häuser, leere Schaufenster,… na gut fast leere Schaufenster

Der Weg durch diese kleinen (in dieser Jahreszeit ohne Schnee sehr verschlafenen wirkenden) Orte ist auch ein Weg zurück in eine Zeit, als die Wände hier und da noch Samt und große Ornamente trugen, der Aschenbecher auf dem Kaffeetisch überquoll und der dicke Onkel mit Zigarre in der Hand auf dem Plüschsofa einschlief und alle mit seinem Schnarchen nervte.

Kurz und gut: nicht nur ein Trip in den Schwarzwald, sondern auch eine Zeitreise. Öfters habe ich mich bei dem Gedanken ertappt, dass gleich Dr. Brinkmann durch die Tür des Cafes tritt und dann endlich alles wieder gut wird. “Du spinnst jetzt komplett” , hat sich da mein Alter Ego unter dem Tisch kurz zu mir aufschauend gemeldet. Recht hat er.

5 Kommentare

  1. uuuh, der Schwarzwald, ein Ort mit einem ganz eigenen Schlag von Menschen.
    Danke für die passenden Fotos dazu 🙂

  2. Ha … nix gegen den Menschenschlag im Schwarzwald ! 🙂
    Auch wenn wir Zugezogene sind und auch “nur” am nördlichen Rand, in einem verschlafenen Ort wohnen.

    @Werner: immerhin konnte man “dort” Staubsauger kaufen. Wir haben nur eine Tanke, einen Bäcker, einen Metzger und eine Apotheke 🙂

    Viele Grüße,
    Martin

  3. Anonymous

    Hallo Werner,
    tolle Bilder und das Staubsaugerbild ist der Kracher…wie aus einer anderen Welt gefallen ! Lieber Gruss, Jürgen

  4. Lieber Werner,

    zum Glück fällt mir beim Stichwort Schwarzwald nicht die fiktive Klinik ein, sondern Donovans melancholischer Song “Little Tin Soldier” :-).

    Spuren aus einer (vermeintlich) vergangenen Zeit sind oft tolle Motive, wie man besonders am Titelbild sieht. So ein grün-beige-farbenes Unikum kenne ich aus meiner Kindheit.

    Liebe Grüße, Conny

    • AlleAugenblicke

      Die vergangenen Zeiten sind ja “in”: Wir nennen es retro oder auch Vintage.
      Aber so “natürlich” wie dort im Schwarzwald habe ich es schon lange nicht mehr gesehen….

      Liebe Grüße,
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen