Zum Inhalt springen

Miteinander in Erfurt

„Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“ 

– Wilhelm von Humboldt

Dass alles irgendwann einmal zu einem Ende kommt und auf jedes „Bergauf“ auch wieder ein „Bergab“ folgt, wissen wir. Und dass es oft wenig braucht, um ein kleines Glück zu bekommen, ist den meisten von uns wohl auch bewusst.

Und schon sind wir bei den Menschen, die von Bedeutung sind: Hierunter fallen beste Freunde und unsere Verbindungen zu ihnen.

Das vergangene Wochenende in Erfurt (nein, nicht wegen der BUGA) hat mich das wieder einmal gelehrt: Ein Ort um „sein“ zu können und Freunde mit denen man „sein“ kann und darf. Und in diesem „Sein“ keine Pläne haben. Nur miteinander sein.

Sich kennen. Sich gönnen. Es sich miteinander gut gehen lassen können. Vertraut sein.

Und regnet es auch Wasserfälle, die Sonne ist niemals ganz weg (der Trost liegt im Zweifel auch in dem gemeinsamen Schauen längst vergangener, alter Endspiele: „Und jetzt kommt Jimmy Waltke….“)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2 Kommentare

  1. Ja, es ist schön, einfach mit lieben Menschen zu sein, ohne Pläne, ohne den Druck, etwas tun zu müssen. Kein Sightseeing, kein Programm, sondern ein vertrautes Miteinander – ich liebe es! Diese Momente sind doch die wirklich kostbaren im Leben.

    Liebe Grüße, Conny

    • Werner Pechmann

      Ja, das sind wohl die kostbarsten Momente, derer wir uns oft gar nicht bewusst sind, wenn sie geschehen.
      Ich liebe es auch genau so zu sein.

      Liebe Grüße in den hohen Norden
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: