Zum Inhalt springen

This is not a love song

Nee, aus alldem, was uns zurzeit umgibt und umtreibt, lassen sich wirklich kaum Liebesschwüre formulieren.  „Nur der Hass bringt noch was“ sagte Codo schon 1983. Jetzt scheint er sich endgültig in der Mitte der Gesellschaft breit gemacht zu haben, dieser Hass, während andere Fraktionen von der unendlichen Liebe reden, die uns nach dem Zusammenbruch des „Systems“ erwartet. Dabei scheuen sie sich auch nicht, in einem Atemzug von der Wiederkehr der Orangenhaut auf der anderen Seite des Atlantiks zu schwärmen. Trump als neues Idol einer „Make- Love- Not- War- Bewegung“? Really?  

Nee, das sind alles keine Liebeslieder. – Es sind auch keine Spaziergänge.   

Auch bei den bevorstehenden Olympischen Winterspielen in Beijing wird wenig von der Liebe gesungen. Entscheidend ist dort wohl alles, was man uns NICHT zeigt. Deshalb lass ich sie ungesehen an mir vorübergehen und verweile noch eine Zeit hier zwischen alten Obstbaumwiesen und Poltern.

Ach ja, alle Fotos sind natürlich in „the Länd“ entstanden: Wir sind international, haben Style und offensichtlich noch genug Finanzreserven für Marketingstrategien.

5 Kommentare

  1. Du sprichst mir aus dem Herzen. Dein Beitrag tut mir gerade richtig gut. In meiner Mitte und ruhig zu bleiben, fällt mir immer schwerer. Da hilft nur noch die Natur und manchmal auch ein Stück Kuchen!
    Grüße aus dem Wendland! 🙋‍♀️Regine

    • Werner Pechmann

      Na klar, du hast vollkommen Recht. Der „Schurli“ war’s
      Danke dafür und sorry für diese Ungenauigkeit

    • Werner Pechmann

      Ja, Regine: Der Kuchen darf in keinem Fall fehlen! Gut zu wissen, dass es anderen auch so geht!
      Liebe Grüße,
      Werner

  2. Bludgeon

    Passende Fotos. Da kommt Bob Mould Feeling auf. Der hat für das Cover von „Black sheets of Rain“ faulene Bretter fotografiert.

    Kleine Berichtigung am Rande:
    „… nur der Hass bringt noch was/Hassen macht auch viel mehr Spass als Lieben. Komm mir nicht mit Liebe-Liebe-Liebe und dem Scheiss.“
    (Georg Danzer „Liebe“ auf der LP „Feine Leute“ so 1978 herum)
    Bei Codos Gedüse im Sauseschritt kommt Hass zwar auch vor, aber nicht die besagte Zeile.

    Aus der NDW würde eher Marcus passen „Ich bin heut bös‘!“

    Aber wurschd.

    PIL passen auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: