Zum Inhalt springen

Worte werden Bilder, Bilder werden Worte

… Worte werden zu Geschichten

Ich lese Bücher. Ich höre Musik. Ich fotografiere.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Und dann wieder doch.  Manchmal sehr viel: Worte, Sätze, Textpassagen, ganze Bücher. Ein guter Text, ein gutes Buch begleitet mich oft über Tage hinweg. Sätze, die mich beschäftigen, die einen Gedanken auslösen, verweben sich dann mit der Realität, die ich mit meinen Augen wahrnehme. Gleiches gilt für Musik. Songs und Texte, die mich bewegen, werden eins mit dem Leben um mich herum. Im besten Fall fließen diese Dinge in das Erarbeiten eines Motivs und in die Bildgestaltung. Und sehr oft geschieht dies intuitiv. Bei einigen Aufnahmen merke ich erst später, dass sie Ergebnis einer Symbiose aus Textfetzen, Worten oder Songs sind.

Protagonisten aus Büchern werden so zu handelnden Figuren in den Fotos, die auf der Straße mache. Ein Song, der mich tagelang begleitet, wird so zu einem tragenden Element eines Fotos. Ein Gefühl, dass mich beim Hören eines Songs trägt, fließt mit in das Erstellen einer Aufnahme. Und nicht zuletzt führen mich meine Fotos wieder zu meiner anderen Leidenschaft: Dem Schreiben!

Ich liebe diesen Flow, der so entsteht und der zu neuen Dingen führt. Hier ein paar Beispiel dafür:

(im Beitragsbild: Berlin- Schöneberg,Wohnort David Bowie in den Siebzigern, Song: Where are we now? – David Bowie)

U Bahn -hannover Kröpcke "The only living boy in New York" Simon and Garfunkel)
U Bahn -hannover Kröpcke
„The only living boy in New York“ Simon and Garfunkel)

 

Apple Store München (inspiriet durch das Buch "Sommerhaus süäter", Judith Hermann)
Apple Store München
(inspiriert durch das Buch „Sommerhaus später“ von Judith Hermann)

 

Warten "It`s gonna get better - Genesis"
Warten
„It`s gonna get better – Genesis“

5 Kommentare

  1. Ja, im besten Fall läuft es so rund und alles hängt irgendwie mit allem zusammen und befruchtet sich gegenseitig. Alles, was man sieht, hört, fühlt und aufnimmt oder eben auf unterschiedlichste Weise ausdrückt. Wie gut, dass du schreibst und Bilder machst, eine besonders fruchtbare Beziehung, wie man an diesem Post und den sehr unterschiedlichen Bildern mal wieder sieht :-).

    LG, Conny

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Danke Conny… Nicht immer fruchtbar (manchmal auch furchtbar 🙂 – Auf jeden Fall immer wieder spannend.
      Lg,
      Werner

  2. Diese Text und Bild-Verbindungen sind genial.

    Gänsehautfaktor.

    Wunderbar.
    Viele Grüße Jürgen

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Guten Morgen Jürgen,

      dankeschön 🙂

      Lg,
      Werner

  3. Sehr schöner Beitrag und schöne Fotos dazu. Und ja, es stimmt, das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Allerdings wird es uns in irgendeiner Form beeinflussen, ob positiv oder negativ.

    LG, Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: