Zum Inhalt springen

99 Momente des Glücks – Part 6

99 Momente des Glücks – 24

Es gibt ja Menschen, die schreiben nicht mehr… also so mit der Hand oder mit einem Kugelschreiber oder gar mit Füller. Nein, sie nutzen ausschließlich nur noch elektronische Medien: Laptop, Handy, Tablet.

Papier? …. pffff. Man stelle sich mal vor, wenn man dann unterwegs ist.. was man da alles braucht… Papier, also ein Heft, ein Notizheft, so eine Art Kladde und dann einen Stift, Und alles muss man irgendwo wieder einpacken… Ach, und von der Zeit gar nicht erst zu reden! Wie viel Zeit es braucht, Dinge zu notieren… Mensch, das ist doch nicht effektiv… Nee, also nee, schreiben von Hand is nich. Punkt.

99 Momente des Glücks – 25

Wie schade möchte ich ihnen zurufen! Wie schade, diese Form des Schreibens zu ignorieren und die Chance zu vertun, Gedanken beim Schreiben entwickeln und formen zu können. Beim Schreiben einer Idee zu folgen und ihr beim “Zu-Papier-Bringen” zu folgen und hierdurch wieder anderen Gedanken Raum zu geben. Denn das ist Schreiben auch: ein Spiel mit der Kreativität. Es hat und hatte schon seinen Grund, dass viele Künstler auf das (handschriftliche) Schreiben von Tagebüchern setzten.

Schreiben auf Papier setzt Kreativität frei

Wie schade! Wie bedauerlich ist der Umstand, dass handschriftliche Aufzeichnungen offenbar oft als “Zeitfresser” wahrgenommen werden in einer Zeit, in der es mittlerweile oft darum gehen müsste, Gedanken Raum und Zeit zu geben, um Gestalt anzunehmen, bevor man sie in die Welt setzt.

99 Momente des Glücks – 26

Heutzutage überschlagen wir jedes Ereignis mit einem “Wisch” und schwupps haben wir eine Meinung und posaunen sie in die Welt! Aber was will die Welt mit dieser Kakophonie aus ungarem Gedankenwirrwarr? Warum notieren wir sie nicht erst einmal auf Papier um daraus eine Idee, einen klaren Gedanken zu entwickeln?

Tatsächlich kann das Schreiben auf Papier auch zu einem Glücksgefühl werden. Wo wir dann endlich beim Thema dieses Beitrags sind: Momente des Glücks, aufgenommen an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Augenblicken. Ihnen gemein ist, dass alle Fotos in Momenten kleinen Glücks entstanden sind. Diese Momente festzuhalten, sie dadurch auch erinnerbar zu machen, das ist ein nicht unbedeutender Teil meiner Fotografie

99 Momente des Glücks – 27

Und hier sind sie entstanden:

Momente des Glücks Nr 24, 26 und 27 = Bourgogne, Frankreich Momente des Glücks Nr. 25 = Seerosen im Kraichgau Momente des Glücks Nr.28 = Die Göttin in der Rhön (siehe auch hier)

Momente des Glücks – 28

7 Kommentare

  1. oh ich liebe schreiben auf dem papier. handschrift ist so etwas schönes und persönliches. aber es ist wohl wie mit büchern. es gibt einfach menschen, die für diese art von langsamen medien nicht offen sind. wunderbare bilder ❤

  2. Stefanie Schulte-Rolfes

    Hm, der Gekreuzigte löst bei mir grad eher Trauer aus. Und in welchem Zusammenhang steht dein Plädoyer über handschriftliches Verfassen von Texten und Gedanken zu den Bildern?

    • AlleAugenblicke

      In gar keinem. Auch das darf mal sein .

  3. Ja, meine Kladden machen mich glücklich. Ich schreibe gern um meine Gedanken zu sortieren. Wobei das schon auch mit einer Tastatur gelingt. Aber was ich sehr empfehlen kann, ist es die Kamera auch mal gegen den Zeichenstift zu tauschen. Dafür brauche ich die Kladden noch mehr. Das Zeichnen ist langsam und erfordert das Bleiben und das Hinsehen. Es erfordert auch das Bewerten und Priorisieren. Das alles fördert es mit mehr Vehemenz als die Fotografie . Deshalb werde ich unserem gemeinsamen Hobby immer mal untreu…

    Werner, ich hab Deinen Geburtstag verpasst! Nachträglich alles Liebe und Gute wünsche ich dir! Bleib wie du bist und bleib gesund!

    Stefan

    • AlleAugenblicke

      Wenn ich ein Stück Talent für das Zeichnen hätte….. ich würde es tun. Fotografie ist für mich oft der Ersatz für das “Malen und Zeichnen”.
      Vielen Dank, Stefan.

      Alles Liebe,
      Werner

  4. Sehr stimmungsvolle Bilder. Vielen Dank fürs zeigen.

    LG Bernhard

    • AlleAugenblicke

      Vielen Dank, Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen