Zum Inhalt springen

Heimat ist ein Gefühl 15 – Das Wesen des Seins

Kraichgau, Heimat, Frühling, Wärme, Abendlicht, Sonne  

Mittlerweile haben wir ein Heimatministerium. Nun ja. 

Ich sitze nach einem der ersten wirklich heißen Tage abends auf meinem Rad. Insekten schwirren und kleben an meiner angeschwitzten Haut an Armen und Beinen. Ein wunderbares Gefühl, lange vermisst. So wie die warmen Tage. Ich erspüre im warmen Abendlicht endlich diese sinnhafte Leichtigkeit, die ich so lange schon vermisse und die doch aber immer auf irgendeine Art und Weise Teil von mir war. Nun kann ich sie fühlen. In mir. Und mein Herz schlägt. Ich lebe! 

    Kraichgau, Heimat, Frühling, Wärme, Abendlicht, Sonne

Ich ging in die Wälder, denn ich wollte wohlüberlegt leben; intensiv leben wollte ich. Das Mark des Lebens in mich aufsaugen, um alles auszurotten was nicht Leben war. Damit ich nicht in der Todesstunde inne würde, daß ich gar nicht gelebt hatte.

Henry David Thoreau

An diese Worte denke ich. Sie setzen eine Gedankenkette in Gang: Robin Williams… der Club der toten Dichter (und alle seine anderen wunderbaren Filme) – In diesem Moment, angesichts der wunderbaren Landschaft, den Gerüchen, der Wärme und des intensiven Augenblicks,  kann ich nachfühlen, was Thoreau gemeint haben muss. Damals.   

Kraichgau, Heimat, Frühling, Wärme, Abendlicht, Sonne

Mit jeder Faser meines Körpers wünsche ich mir genau das: “wohlüberlegt und intensiv leben”.

Jetzt und hier. Im Augenblick. 

Und immer öfter.  

Kraichgau, Heimat, Frühling, Wärme, Abendlicht, Sonne

Es ist wunderschön hier. Das will ich nicht nur jetzt bemerken. Ich will es verinnerlichen. So ist das Leben. Intensiv, schräg, selten geradeaus. Annehmen, was kommt. 

Später sitze ich  auf den Stufen der Terrasse, der Schweiß auf meiner Haut trocknet, die Sonne geht unter. Ich schaue in die Augen meines vierbeinigen Freundes. Dort kann ich lesen, wie einverstanden er mit meinen Gedanken ist.  Und ja: “Wir verstehen uns, alter Bär!” 

Kraichgau, Heimat, Frühling, Wärme, Abendlicht, Sonne 

 

6 Kommentare

  1. Wundervoller Text – begleitet von wundervollen Fotos – der so viel Wahrheit enthält und nachdenklich macht.

    • AlleAugenblicke

      Vielen Dank für den lieben Kommentar!

  2. Hallo, ich hätte gerne ein Like hinterlassen, klappt leider nicht. Daher auf diesem Wege Daumen hoch für Fotos und Text 🙂

    • AlleAugenblicke

      Dankeschön!
      Das mit den Links ist eine erste (Re)aktion auf die Datenschutzgrundverordnung der EU.
      Lg,
      Werner

  3. barbara bittner

    Gabz schöner berührender Text. Schwebt direkt in mein Herz…Danke dafür…
    Herzlichen Gruß
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen