Zum Inhalt springen

Eine Bootsfahrt

… die ist lustig. … Na gut, nicht für jeden….

Der Tag hatte für unseren Hund so gut angefangen: Leinenloses Umherstreunen am Fahrrad durch den Wald, spielen mit Stock und Ball. – Pech für ihn, dass wir „Bollwerk“ streiften: einen kleinen Hafen am Bodden. Der Tag entwickelte sich endgültig zu einer Katastrophe für ihn, als wir kurzentschlossen unsere Räder parkten und den festen Boden gegen das Deck der „MS Lamara“  tauschten (und ich den armen Kerl an Bord tragen musste).  – Kurzfristig bedeutete dies das Ende unserer ansonsten innigen Freundschaft…. (bis wir wieder auf unseren Rädern saßen und er darauf vertrauen konnte, dass es sich bei der Bootstour um eine Ausnahme handelte).

Abgesehen vom Vierbeiner, war dieser zweistündige Trip ein echtes Erlebnis: Eine Tour durch die Boddenlandschaft Rügens, vorbei an der für die Öffentlichkeit gesperrten Insel Vilm.

Zum Erlebnis wurde dieseTour aber auch und vor allem durch das Boot und seinen „Kapitän“: Ein mit viel Liebe betriebener „alter Kahn“ aus dem Jahr 1959 und ein Eigner, der dieses Schiff mit Leidenschaft und Herzblut führt. Mit Charme und Witz wußte er Vieles den fünf (!!) Fahrgästen (auf dem bestimmt gut und gerne 100 Menschen Platz finden) zu erzählen. Was für ein Spaß muss es erst sein, auf diesem Schiff eine Feier auszurichten?

Zwei Stunden später, als wir nach Ende der Tour am Anleger auf einer Bank saßen, erzählte uns der Eigner seine eigene Geschichte, die zu ihm und diesem Kahn paßt und von einer Liebe zur See und diesem Boot zeugt . Genau wie sein „Kampf“ gegen die große Konkurrenz der Linienschifffahrt, die mit modernen Schiffen, vielen Abfahrten und billigen Preisen, dem kleinen Unternehmer das Leben schwer macht.  – Ich wünsche mir, dass diese kleinen Unternehmer Bestand haben. Sie erst machen das Leben bunt!

Ein Ausblick
Ein Ausblick
ausgesetzte Freundschaft
ausgesetzte Freundschaft

 

morbider Charme - Retro
morbider Charme – Retro

 

Die Crew
Die Crew

Der Chef
Der Chef

 

morbider Charme II
morbider Charme II

 

Ausblick
Ausblick

12 Kommentare

  1. Ja, das wünscht man sich, dass diese Leute mit ihren jeweiligen Geschäften auch weiterhin für ein so unvergessliches Erlebnis sorgen (können). Der Mehrwert einer solchen Tour ist sicher in Geld nicht aufzuwiegen.
    Aber der arme Hund…. ;-). Glück für euch, dass er nicht nachtragend ist ;-).

    LG, Conny

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Ich ziehe vor Menschen wie diesem Kapitän meinen Hut. Das ist ein Stück Lebensphilosophie, die mich begeistert.
      Lg,
      Werner

  2. Heinrich Olbert Heinrich Olbert

    Hallo zusammen.
    Ich bin der Kapitän und Eigner der MS „LAMARA“. Ich bin echt überwältigt von soviel Sympathie und Zuspruch im Bericht und im Kommentar. Dieses Feedback tut mir so gut wie der Applaus für den Künstler. Es gibt mir die Kraft die ich benötige um mich allen An- und Herausforderungen zu stellen.
    Dafür bedanke ich mich und wünsche allen nur erfreuliche Begegnungen („Augenblicke“)
    Ihr Kapitän Heiner

  3. Vielen Dank Werner für diesen wunderbaren Bericht.
    Da ich vielleicht nächstes Jahr wieder diese Insel besuchen werde, ist die Bootsfahrt jetzt schon fest geplant. 😉 Das Schiff hat Charme, eindeutig! 🙂
    Es ist immer wieder traurig, wie die „Kleinen“ an die Wand gedrückt werden und die „Großen“ alles vereinnahmen. Billigere Preise, Masse und wahrscheinlich Standardprogramm, anstelle einer individuellen und wohl auch sehr liebevoll- persönlich gestalteten kleinen Schiffsreise.
    Dem Kapitän und Eigner des Schiffes wünsche ich alles Gute für die Zukunft und hoffe, daß auch weiterhin genug Gäste diese einmalige Erlebnis zu schätzen wissen.
    LG kiki

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Wenn du wieder auf Rügen weilst und in der Nähe der Region Mönchsgut bist, solltest du unbedingt die Tour auf der MS Lamara machen. – Die Crew, das Boot und natürlich die Tour sind ihr Geld wert.
      Lg,
      Werner

  4. So etwas gibt es leider immer seltener. Um so besser, dass Ihr das Glück hattet mit diesem Schiff und der Crew rauszufahren, sicher ein unvergessliches Erlebnis, vor allem für Emil!
    Unseren Hund hätten wir wohl nicht aufs Boot bekommen …

    Lieben Gruß und guten Wochenstart,
    Jörg

  5. Wow, das ist mal wieder eine schöne Geschichte gespickt mit sehr schönen Impressionen.

    Außerdem drück ich dem Heiner alle meine Daumen, auf dass es weiter geht und er sich weiterhin behauptet gegen die „Großen“

    Viele Grüße Jürgen

  6. Mir geht es bei der Bootsfahrt wie Deinem Hund! Von daher hättest Du mich auch mit Gewalt auf das Schiff tragen müssen. Keine Ahnung warum das so ist, aber mir wird übel wenn es unter den Füßen wackelt. Gibt zwar Medikament die auch helfen, aber die machen auch willenlos. 😉

    LG, Gerd

  7. Hi Werner,
    auch wenn es eurem Hund offensichtlich nicht so gefallen hat, war die Bootsfahrt sicherlich ein tolles Erlebnis! Ein sehr schöner Bericht mit tollen Fotos und ich wünsche dem Kapitän und Eigner Heinrich Olbert Durchhaltevermögen und alles Gute für die Zukunft!
    LG und ein schönes Wochenende,
    Netty

  8. Sehr schöne und emotionale Details. Super eingefangen. Du hast echt ein Auge dafür. …vielleicht versöhnen die tollen Bilder euren Hund ja ein wenig. 🙂
    LG, Markus

    • AlleAugenblicke AlleAugenblicke

      Ach weißt du, unser Hund muss einfach durch solche Momente durch…
      Danke für deine lieben Worte. Wenn meine Bilder diese Emotionen widerspiegeln, bin ich happy. 🙂
      Lg,
      Werner

  9. ohje, der arme hund! für dich hört es sich aber nach einer superschönen erfahrung an und die bilder sehen toll aus! das könnte mir auch gefallen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: