Zum Inhalt springen

Herr Rossi, das Glück und die Zeichen an den Bäumen

Herr Rossi sucht das Glück. 

Sind wir nicht alle ein wenig  Herr Rossi?   Wir verbringen einen großen Teil unseres Lebens mit dieser Suche. Wir strömen aus, das Glück im Sinn.

Wie der Hans aus dem Märchen. 

Der eine findet`s, der andere nicht. Der eine mehr, der andere weniger. Und wohl dem, der sein Glück macht.  Was ist das aber eigentlich…? Dieses Glück…? 

“Glück ist, nicht immer alles gleich und sofort zu wollen, sondern sogar weniger zu wollen. Das heißt, seine Impulse zu kontrollieren und seinen Trieben nicht gleich nachzugeben. Die wahre Glückseligkeit liegt dann in der echten und tiefen Bindung mit anderen Menschen”.  (George E. Vaillant, Psychiater und Harvard-Professor)

Ich wünsche es jedem: SEIN GLÜCK. 

Signs, Zeichen, Achtsamkeit, Neugier, Glück

Glück im Kleinen besteht (für mich ) auch darin, die Alltäglichkeit mit Achtsamkeit (ja, ja ich weiß: Die Inflation der Worte!) und Neugier zu füllen. 

Glück kann es sein, plötzlich und tatsächlich unerwartet, Dinge wahrzunehmen, die schon “immer” da waren, aber nie gesehen wurden. So erging es mir mit den Zeichen an Bäumen, mit denen Wanderwege markiert oder Bänder, mit denen Bereiche abgesperrt werden. Anders gesehen mit der Mini-Squeezerlens.  

Signs, Zeichen, Achtsamkeit, Neugier, Glück   

Aus einem Foto wurde schnell eine kleine Serie (…to be continued).  Und ein Teil davon hängt nun an der Wand (siehe Beitragsbild, Leinwandprint matt, Maße 66 x 44 cm). Denn das ist das Wesen von Fotografien: Sie wollen leben und raus aus der digitalen Welt, hinein in das pralle, analoge Leben.

Signs, Zeichen, Achtsamkeit, Neugier, Glück 

Hier noch für alle Interessierten der Link zu dem Interview mit George E. Vaillant.

 

7 Kommentare

  1. Herr Rossi, den hatte ich ganz vergessen, danke für’s “ins Gedächtnis rufen”. Text und Bilder mag ich sehr und was das an die Wand hängen angeht, da bin ich ganz und gar bei Dir!

    Free the file – print it out.

    Liebe Grüße, Jörg

    • AlleAugenblicke

      “Free the file…” Klasse! – Danke für diesen Spruch

      Lg,
      Werner

  2. spannende worte, die für mich sehr wahr klingen. auch der rest, über den du schreibst, ist mir sehr nah. ich mag es, diese kleinen alltäglichkeiten bewusst zu sehen. dem widme ich mich selbst mittlerweile leider viel zu selten.

    • AlleAugenblicke

      … Aber du machst es mit deinen Beiträgen doch sehr oft, Paleica. Und berührst dabei!
      Lg,
      Werner

  3. HF

    Bilder auf Papier bringen, erst dann sind es Bilder. Da der Wandplatz begrenzt ist, habe ich mich auf Fotobücher verlegt.

    Wanderwegzeichen festhalten – genau das, was wir mit unseren Fotos machen: Wegzeichen unseres Lebens festhalten.

    Und dann das Glück – mit zunehmenden Alter gewinnt für mich immer mehr die Zufriedenheit an Gewicht.
    In diesem Sinne, LG, HF

  4. Wunderbarer Text und ganz wunderbare Fotos! Habe mir gerade die Squeezerlens angeschaut und bin ganz begeistert von dem ungewöhnlichen Bokeh. Danke für die Inspiration!
    Lg, Karin

    • AlleAugenblicke

      Vielen Dank, Karin. Ich freue mich, wenn es inspiriert.
      So ist es mir mit deinem Beitrag über die Daguerrotype Achromat Art lens gegangen.. Auch ganz wunderbar. Seitdem juckt es mich in den Fingern….

      Liebe Grüße,
      Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen