Zum Inhalt springen

Sommer-Wiederholungen

Wenn man ans Meer kommt, soll man zu schweigen beginnen….sagt Erich Fried (ja, ich wiederhole mich, ich weiß. Das mache ich in diesem Fall gerne. Denn niemand hat es verstanden, es besser in Worte zu kleiden).

Ja, und auch Kreta ist in diesem Jahr eine Wiederholung. Und doch auch wieder nicht. Jede Reise bringt Neues und die Begegnung und das Miteinander mit wunderbaren Menschen füllt die Herzen mit Erinnerungen immer wieder neu.

So werden die Orte, die man besucht auch zur Kulisse, in der man sich trifft, isst und trinkt. Erinnerungen, die bleiben!

Und ich werde auch nicht müde diese Zeilen zu zitieren (auch das also eine Wiederholung):

„Jeht klar, kein Frooch – et ess alles okay
Och die kostbarste Momente jonn vorbei
Schon klar, doch – hey – dat deit nit ens wieh
All die Aureblecke nimmp mir keiner mieh
Janz bestemmp, die nimmp mir keiner mieh“

(Wolfgang Niedecken)

Ach ja, weil wir von Wiederholungen sprechen. Hier die älteren Beiträge: Endlosigkeit, Kreta- ein Sommerthoater und Kreta- ein Sommerthoater 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: